Enthaarung mit Licht

Geräte zur Haarentfernung mit Lichtimpulsen sind praktisch, aber nicht ungefährlich .

Neben Rasieren, Wachsen und Epilieren gibt es bereits mehrere Geräte für die Heimanwendung, die mit Lichtimpulsen Haare zum Ausfallen bringen. Dauerhaft ist diese Methode aber nicht, dafür weitgehend schmerzfrei. IPL (Intense Pulsed Light) nennt sich die Technologie. Dabei kommen energiereiche Lichtimpulse zum Einsatz, die das Wachstum der Haare an der Wurzel hemmen. Das Licht trifft dabei auf das Farbpigment Melanin. Das bewirkt eine Erhitzung der Wurzel, worauf das Haar ausfällt und eine Ruhephase bis zum Nachwachsen macht. Anders als bei der Laserbehandlung wird eine mehrere Zentimeter große Fläche bestrahlt und nicht jede Wurzel einzeln. 

 

 

Der Artikel erschien in der Tageszeitung Kurier (Beilage “Techno“) am 18.10.2013.