Mit Streamer zum Hechtsprung

Meister Esox mit der Fliegenrute zu fangen erfordert eine Menge an Können, doch es ist extrem spannend. Stefan Tesch war mit Rudi Meier auf Hechtpirsch und hat dabei diese Methode lieben gelernt.

Wie Fische und Fischer von der EU profitieren

Die EU schreibt hohe Ziele für den Zustand von Gewässern vor. Während Österreichs Seen Naturjuwele sind, sieht es in unseren Flüsse traurig aus: Durch Wasserkraft und Hochwasserschutz aufgestaut oder reguliert. Aber: In den nächsten Jahren sollen 1.000 Fischaufstiegshilfen gebaut werden. Stefan Tesch über Schein und Sein in der Wasserpolitik.

Kurzzeitangeln: Wenig Zeit – trotzdem Fisch

Keine tagelangen Ansitze, keine Futterorgien und trotzdem viel Erfolg. Wer Gewässer „lesen“ kann und Karpfen „versteht“, dem gelingen schöne Fänge innerhalb weniger Stunden. Stefan Tesch hat dazu den Karpfenprofi Michael Friedmann am Wasser besucht.

Von der Halsnuss zur Kohlefaser

Anders als bei Rollen und Spinnködern, hinterließ uns die Entwicklung der Angelrute weniger Begleiter. Alte Klassiker finden sich heute nur mehr selten im Sortiment der Angelindustrie. Gründe dafür sind rasante Innovationen beim Material. Von Stefan Tesch

Hechtholz

handgemachte Wobbler sind edle Raritäten für anspruchsvolle Fischer. Stefan Tesch hat dazu eine Edelschmiede besucht und dabei so manches Geheimnis gelüftet.

Bunte Schätze

Kois faszinieren alle: Sie werden unter Sammlern um Millionenbeträge gehandelt, von Promis geliebt und von Fischern gerne in die Kamera gehalten. Doch nicht jeder rot-weiß-schwarze Karpfen am Haken ist automatisch ein finanzieller Jackpot.

Die Geburtsstunde von Mepps, Effzett & Co.

Blinker, Spinner und Wobbler haben eine unglaublich lange Geschichte. Ihre Erfinder waren Bastler und Genies zugleich, denn die erfolgreichen Klassiker gibt es noch heute – hundert Jahre später. Wir haben für Sie Geschichtsbücher gewälzt und zeigen, wie sich das Spinnfischen entwickelt hat.