Corporate Podcasts: So klingen Österreichs Unternehmen

Stefan TeschBlog, Corporate Podcasting

Corporate Podcasts Österreich

Unternehmen wie Kapsch, A1, Spar, Hagelversicherung, Uniqa & Co. betreiben Corporate Podcasts, auch Unternehmens-Podcasts genannt. Ich habe mir einige Corporate Podcasts in Österreich angehört und aus der Sicht eines Journalisten sowie Medienmachers bewertet. Plus: Praktische Übersicht über alle Corporate Podcasts in Österreich.

Rund ein Drittel aller Erwachsenen hört Podcasts, ergeben aktuelle Studien. Zwar gibt es diese Form von Audio-on-Demand schon seit zwei Jahrzehnten, doch der endgültige Durchbruch zum Massenphänomen erfolgte vor ein paar Jahren durch die Möglichkeit, Folgen direkt unterwegs zu streamen. Davor musste man sie manuell per Kabel auf den iPod & Co. kopieren.

Kein Wunder also, dass auch Unternehmen auf den Podcast-Zug aufspringen und ihren (potenziellen) Kunden etwas zum Hören liefern. Egal ob Gespräche, Interviews, Reportagen – im Gegensatz zu Video und Text konkurrieren Podcasts mit deutlich weniger Mistreitern punkto Aufmerksamkeit des Nutzers. Sie beanspruchen „nur“ den Hörsinn und werden daher beim Sport, im Auto, in Öffis und sogar zum Einschlafen gehört. Durch die Stimme im Ohr vermitteln sie Nähe und Intimität. Dennoch sind Podcasts aber kein „Nebenbei-Medium“, denn die Aufmerksamkeit gilt voll dem Gehörten.

Corporate Podcasts (Unternehmens-Podcasts), sind ein junges Phänomen in Österreich. Rund ein Dutzend davon gibt es bis dato, und die meisten sind im Jahr 2021 erstmals „on air“ gegangen.

The Young Leaders Circle (Industriellenvereinigung)

Podcast des Netzwerks für aufstrebende Führungskräfte und High Potentials: The Young Leaders Circle. Jede Woche interviewt Andreas Prenner, Bereichsleiter Personal, Finanzen, Organisation bei der Industriellenvereinigung (IV) Führungskräfte aus Österreichs Unternehmen: Von Magenta-Chef Andreas Bierwirth bis Sacher-Chef Matthias Winkler.

Erscheinungsintervall: 1 Mal pro Woche

Seit: Jänner 2021

Fazit: Erfrischend-lockere Gespräche zum Thema Karriere und Führung. Die CEOs und Manager plaudern dabei mitunter aus dem Nähkästchen, wenn sie über ihren Werdegang inklusive Hürden und Herausforderungen erzählen. Größtenteils ohne PR-Sprech und daher eine gute Möglichkeit, die interviewten Personen gut „kennenzulernen“. Hörer und Führungskräfte können aus den Gesprächen viel Interessantes mitnehmen, da die Interviewten aus der Praxis berichten. Aufgenommen wird der Podcast an der Alten Donau in Wien (hie und da quakt sogar ein Frosch), was eine charmante Atmosphäre verleiht – auch wenn man sie nicht sehen kann. Mit 15 bis 30 Minuten Spielzeit pro Folge bleiben die Gespräche knackig und münden nicht in endlosen Monologen. Dafür ist auch der Moderator verantwortlich, der durch gute Vorbereitung das Gespräch lenkt.

Coffee, Tea, Technology (Kapsch BusinessCom)

Podcast des IT- und Kommunikationstechnolgie-Unternehmens Kapsch BusinessCom. Das Themenspektrum reicht von der Zukunft des Arbeitens bis hin zu IT-Security, künstliche Intelligenz und Chips im Gehirn. Moderiert von Kurier-Journalistin Sandra Baierl, gemeinsam mit Kapsch-Vorstand Jochen Borenich, der bei einigen Themen auch als Experte fungiert.

Erscheinungsintervall: 1 Mal pro Monat

Seit: Jänner 2021

Fazit: Da zu den Tech-Themen nicht nur Personen aus dem „eigenen Hause“, sondern Vertreter anderer Firmen zu Wort kommen, steigert dies die Glaubwürdigkeit dieses Corporate-Podcasts. Aufgrund geografischer Hürden leider nicht immer persönliche Vor-Ort-Interviews, worunter die Audio- und Gesprächsqualität leidet.

Der Sicherheitspodcast von Taurus Sicherheitstechnik

Das Linzer Unternehmen Taurus Sicherheitstechnik installiert Alarm-, Video-, Gefahrenmeldeanlagen und Zutrittssysteme für Private sowie Unternehmen. Der Podcast behandelt das Thema Sicherheit sehr breitgefächert mit Gästen aus unterschiedlichen Branchen: Etwa Sicherheit beim Bierbrauen mit Marco Pogo (Bierpartei/Turbobier) als Gast, bis hin zu Sicherheit beim Startup-Investments mit Kambis Kohansal Vajargah von der WKO. Auch die Sicherheit von Tresoren und Alarmanlagen und Zutrittssystemen sind Themen. Moderiert von den bei den Taurus-Geschäftsführern Markus Hambrusch und Thomas Urbanek.

Erscheinungsintervall: 1 Mal pro Woche

Seit: Juli 2020

Fazit: Paradebeispiel für die Positionierung eines Unternehmens-Podcasts als Expertenmedium im Bereich Sicherheit. Taurus vermittelt den Eindruck, der Spezialist für Sicherheitsthemen aller Art zu sein. Breites Themenspektrum, das teils weit über den eigenen Unternehmensgegenstand hinaus geht. Lockere, jung klingende Moderation durch die Geschäftsführer mit viel Humor, so dass Unterhaltung nicht zu kurz kommt.

Rhetorik: Tipps & Tools mit Tatjana Lackner (Die Schule des Sprechens)

Kommunikations- und Sprechtrainerin Tatjana Lackner (Die Schule des Sprechens) erklärt Phänomen wie die „Ich-Falle“, Schweigen und Wortschatz, aber gibt auch handfeste Tipps für Verkaufsgesprächen und Keynotes im Business-Kontext. Die Schule des Sprechens bzw. Tatjana Lackner gibt auch noch zwei weitere Podcasts („Talk mit Tatjana“ und „1 Jahr in 1 Minute“).

Erscheinungsintervall: Unregelmäßig, aber manchmal mehrmals pro Monat.

Seit: Februar 2019

Fazit: Podcast mit hohem Service-Charakter, denn als Hörer nimmt man sich unweigerlich davon etwas mit, das man selbst anwenden kann. No na ned, sehr professionell gesprochen, mitunter sogar etwas zu professionell, angesichts des in anderen Podcasts üblichen Plauder-Stils.

Hallo Vernunft (Österreichische Hagelversicherung)

Die Österreichische Hagelversicherung versichert Bauern, Winzer und Gärtner nicht nur gegen Hagel, sondern auch gegen andere Wetterereignisse wie Sturm, Dürre und Frost. Im Podcast geht man Themen wie dem Klimawandel, Nachhaltigkeit, Natur, Digitalisierung und Ethik nach. Gäste sind unter anderem Bundesforste-Vorstand Georg Schöppl, Humangenetiker Markus Hengstschläger und Nationalbibliothek-Generaldirektorin Johanna Rachinger. Moderiert wird der Podcast von ORF-Wettermoderatorin Christa Christa Kummer, die ersten acht Folgen moderierte der Journalist Alex Stranig.

Erscheinungsintervall: Keiner/unregelmäßig

Seit: März 2020

Fazit: Spontan fällt der Begriff „Intellektuelles Frühstück bei mir“ à la Ö3 ein. Hier geht es aber definitiv nicht um Unterhaltung, sondern um Wissen in großen Dimensionen mit Tiefgang. Zuhörer sollten daher dem Podcast nicht nebenbei, sondern konzentriert lauschen. Man ist in den Folgen per Sie und man legt Wert auf akademische Titel. Interessante Positionierung als Nachhaltigkeits-Podcast auf der Metaebene.

Die Franchisejause (Carina Dworak/Syncon)

Syncon ist ein seit 30 Jahren bestehendes Beratungsunternehmen für die Franchise-Wirtschaft. Am Podcast sind Manager und CEOs diverses Franchise-Systeme in Österreich zu Gast – von Remax bis McDonalds; ab und zu auch Unternehmer rund um die Franchise-Wirtschaft, wie Unternehmensberater. Moderatorin ist Carina Dworak, die als Beraterin bei Syncon tätig ist, davor aber eine Karriere als Franchise-Nehmerin sowie -Geberin bei Mrs. Sporty durchlief.

Erscheinungsintervall: 1 Mal pro Woche

Seit: Februar 2021

Fazit: Moderatorin Carina Dworak bringt aufgrund ihres Franchise-Backgrounds viel Expertise in die Gespräche mit. Die Folgen kommen in lockerer Atmosphäre in amikaler Tonalität daher. Es geht nicht nur ums Business, also um die Franchise-Systeme, sondern auch um Persönliches der Gesprächspartner. Der Podcast versprüht viel Unternehmergeist und bietet Personen eine Bühne, denen sonst im medialen Alltag kaum Aufmerksamkeit geschenkt wird. Mit bis zu 50 Minuten Spielzeit pro Folge braucht man als Hörer einen langen Atem.

Elektromobil (Bundesverband Elektromobilität Österreich)

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) gehört elf Energieunternehmen und vertritt diese beim Thema E-Mobilität. Am Podcast geht es in erster Linie um die große Frage in der E-Mobilität, dem Laden. Ebenso werden E-Auto-Fahrer porträtiert, sowie Mobilitäts-Projekte und -Konzepte vorgestellt.

Erscheinungsintervall: Alle 2 Monate

Seit: April 2021

Fazit: Da ich – Stefan Tesch – der Moderator dieses Podcasts bin, erlaube ich mir keine Bewertung, sondern überlasse sie den Zuhörern. Feedback gerne an mich per Mail.

#ConnectLife – der Podcast von A1

Der Mobilfunker A1 podcastet über Internet of Things (IoT), Mobilfunktechnik, Berufsbilder bei A1, ebenso über Firmen aus dem eigenen Startup-Campus. Die große thematische Klammer ist die Digitalisierung der Businesswelt. Daher sind die meisten Folgen an ein B2B-Publikum gerichtet. Moderiert von der Journalistin Martina Hammer.

Erscheinungsintervall: Alle 2 Wochen

Seit: Jänner 2021

Fazit: Gelungenes Beispiel für einen B2B-Podcast, ein bisher kaum praktiziertes Genre bei Corporate Podcasts. Gesprächspartner sind nicht nur Personen aus dem eigenen Unternehmen, sondern auch Projektpartner und Firmenkunden, bis hin zum Arbeitsminister Martin Kocher. Verpackt in 20–25 Minuten langen Folgen, die sich für einen Technik-Update für Zwischendurch eignen. Freilich werden dabei Lösungen von A1 dezent beworben.

Sprechstunde am Uniklinikum (LKH/Uniklinik Graz)

Auch ein Spital tritt als Podcaster auf! Wie das geht, zeigt die Uniklinik Graz. Gäste sind Experten aus dem eigenen Haus, von denen es in einem Spital naturgemäß viele gibt. So sprechen etwa eine Herzchirurgin und ein Notfallmedizinern zu Themen aus ihren Fachgebieten. Aber auch der Küchenchef des Spitals ist Protagonist einer Folge. Moderiert von Simone Pfandl-Pichler, Pressesprecherin der Uniklinik Graz.

Erscheinungsintervall: Alle 2 Wochen

Seit: Mai 2021

Fazit: Der Podcast holt die Mitarbeiter der Uniklinik vor den Vorhang und behandelt medizinische Themen leicht verständlich. Inklusive Service-Charakter, etwa mit einer Folge über Brustkrebs-Früherkennung und über die Covid-19-Impfung für Kinder. Da das Angebot an Gesundheits-Podcasts schon groß ist, wird es die „Sprechstunde am Uniklinikum“ nicht leicht haben, sich zu etablieren. Eine Möglichkeit Abgrenzung zu bestehenden Podcasts könnte der Fokus auf die interviewten Mediziner als Personen inklusive Werdegang sein – also mehr Porträt als Ratgeber.

Moscht & Riebel – Der energiereiche Podcast mit Her(t)z! (Illwerke vkw)

Der Vorarlberger Energieversorger Illwerke vkw podcastet nicht – wie man vielleicht erwarten würde – über Energiethemen, sondern versteht sich als Interview-Podcast mit Gästen rund um Genuss, Kulinarik, Musik und Umwelt. Der Titel „Moscht & Riebel“ steht laut eigenen Angaben stellvertretend für die Vorarlberger Lebenslust (Für alle, die es wie ich nicht kannten: Das ist Riebel).

Erscheinungsintervall: Alle 1–2 Wochen

Seit: März 2021

Fazit: Podcast mit einer großen Portion menschlicher Wärme. Persönlich geführte Interview fürs entspannte Hören in der Freizeit. Es geht nicht um die Vermittlung harter Fakten, sondern um Lebenseinstellungen, Werte und Biografien. Spannende Unternehmer, wie etwa Stefan Köb (Pier69-Besitzer und ehemaliger Mister Austria), liefern Inspiration, ebenso Skispringer Toni Innauer ist als Gast eingeladen.


ALLE CORPORATE PODCASTS IM ÜBERBLICK

Banken, Versicherungen, Finanzwirtschaft

Energie

Dachverbände, Interessensvertretungen, Vereine

Recht & Immobilien

Konsumgüter, Handel & Lebensmittel

Industrie

Tourismus

Medizin, Gesundheit, Sport

Diverse

Regierung & Staatliches

Veranstaltungen

Titelfoto: Soundtrap/Unsplash